Häkelsushi

Eines der Weihnachtsgeschenke habe ich gestern übergeben und kann somit darüber berichten. Es hat total viel Spaß gemacht rumzubosseln und auszuprobieren. Da ich nicht so der Anleitungstyp bin habe ich einfach drauf los gehäkelt.

es gibt also: Nigiri mit Lachs, California Rolls, Algensalat, Wasabi und das Ding mit dem gelben Belag!

IMG_6995.JPG

 

Queen of fucking everything

Bei MmeFlamusse stolperte ich heute über einen Text zum Thema Handarbeiten.

Man sollte meinen es sei ein Auszug aus dem Blättchen der ortsansässigen Salafistenclique, aber nein. Der Text enstammt chrismon, einem christlichen Heft das man regelmäßig der ZEIT zulegt. … Irritierend! Nachzulesen hier.

Und was soll ich sagen, es wird beherrscht von einem üblen Klischee!

„… Hilfe! Männer bauen Schiffe. Frauen be­häkeln Schiffslampen. …“

Tja, so ist das mit Klischees, meist stimmen sie nicht! Meine Wenigkeit zum Beispiel! Ich kann nicht nur Stricken und Häkeln, nein – ich kann sogar Schiffe bauen! Potz-blitz-Donnerwetter-Krutzi-Türkn-Du-kriegst-die-Tür-nicht-zu usw!   Ich Tausendsassa!

2015-12-13 16.52.59

Zugegebenermaßen wird mein Boot keiner Atlantiküberquerung standhalten, aber hey – Männer bauen (in Berlin) einen Flughafen der keiner ist! Da wollen wir doch mal die Kirche im Dorf lassen! 🙂

In diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen dritten Advent und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel!

Katzenkissen

Bei all dem Nähwahn bekam gestern auch mein Kater ein neues Kissen, zumindest sein altes frischgewaschen und neu bezogen. Aus Wollresten hatte ich ihm eine Art Nest gestrickt und gehäkelt (unter anderem um meinen Terrassenstuhl sauberer zu halten). Dieser ist nämlich sein Plätzchen des Nachts wenn er draußen Wache hält im Revier um mich zu beschützen. 🙂

Die Saison wird bunt für den Präsidenten!

2015-07-30 16.54.57

Powerseller yeah!

Huiii, ich freu mich. Irgendwann hatte ich ja mal die Idee Selbstgemachtes bei Dawanda zu verkaufen. Gesagt – getan. Also habe ich einen Shop eröffnet. Im Sockenstrickwahn habe ich Kindersocken produziert und eingestellt. … Naja, genau genommen habe ich mir vorgenommen sie einzustellen. Also aktuell (und seit Shoperöffnung im April 14) gibt es nur ein einziges Paar Socken zu kaufen. Dafür aber die Schönsten!

Und heute schrieb mich eine Dame an und fragte ob ich auf Bestellung produziere. Sie möchte zwei Paar Socken in Größe 19. Keiiiin Problem! 😀

Los geht’s! 🙂

2014-11-27 12.24.16

 

Achso, den Shop findet man übrigens hier (falls jemand ein Paar rosa Babysocken Gr 17 braucht!) 😉

 

„Kappe-Kall“ … oder meine erste Auftragsarbeit

Vor einiger Zeit habe ich dem Herzensmann eine Mütze gehäkelt, die ihm so gut gefällt, dass man ihn mittlerweile kaum noch oben ohne sieht. Nun kam es, dass mich ein Freund beauftragen wollte, ihm eine gleiche solche Mütze zu häkeln.

Also trafen wir uns gestern im Städtchen um ein paar Knäuel Wolle käuflich zu erwerben. Natürlich fing ich gestern Abend sogleich an zu klöppeln und schwupps ist das gute Stück fertig.

Bild

 

Zur Erklärung „Kappe-Kall“ ist ein Audruck im lieblichsten südhessischen Dialekt und bezeichnet jemanden namens Karl, der gern Kappen = Mützen, etc trägt.