Aquariumskissen

Auf dem letzten Stoffmarkt fiel mir dieser tolle Jerseystoff mit Fischgerippen in die Hände und MUSSTE ihn kaufen. Jetzt lag er bestimmt 3 Monate rum und ich wusste nichts damit anzufangen. Dabei ist es doch völlig klar: der Kater liegt gern auf der Fensterbank und liebt Fisch (leider, Katzenfutter Sorte Fisch riecht nicht unbedingt gut). Also nähte ich ihm ein Kissen daraus. Als Aquariumsrahmen bekam er einen kräftigblauen Schmetterlingsstoff.

Bild

Bild

Advertisements

„Kappe-Kall“ … oder meine erste Auftragsarbeit

Vor einiger Zeit habe ich dem Herzensmann eine Mütze gehäkelt, die ihm so gut gefällt, dass man ihn mittlerweile kaum noch oben ohne sieht. Nun kam es, dass mich ein Freund beauftragen wollte, ihm eine gleiche solche Mütze zu häkeln.

Also trafen wir uns gestern im Städtchen um ein paar Knäuel Wolle käuflich zu erwerben. Natürlich fing ich gestern Abend sogleich an zu klöppeln und schwupps ist das gute Stück fertig.

Bild

 

Zur Erklärung „Kappe-Kall“ ist ein Audruck im lieblichsten südhessischen Dialekt und bezeichnet jemanden namens Karl, der gern Kappen = Mützen, etc trägt.

 

Nadelrolle

Wer kennt es nicht: Du suchst ein paar Stricknadeln oder am besten noch ein Nadelspiel und bist länger mit der Suche beschäftigt als man üblicherweise für den Maschenanschlag und die ersten zwei Reihen braucht. Dem habe ich heute Abhilfe geschaffen.

Image

Ab heute sammeln sich alle Nadelspiele, nach Größe sortiert, in einer genähten Nadelrolle.

Image

Für ein paar Häkelnadeln und zwei große Sicherheitsnadeln war auch noch Platz.

Image

Und ich konnte endlich mal den hübschen Matroschka-Stoff vernähen. Wobei dieser allerdings so durchsichtig ist, dass ich einen zweiten Weißen noch drunter nähen musste.

Image

Und der Tag an der Nähmaschine tat gut. Das macht den Kopf auch mal frei, wenn man sich in Ruhe etwas widmen kann, was Spaß macht. 🙂

Image

Es läuft wieder

Neues Jahr – neue Energie! Endlich läuft es wieder. Nachdem ich in den letzten 2 Jahren unzählige Male neu anfing und dann doch mit altbekannten Muskel-Schmerzen wieder pausierte läuft es jetzt richtig gut. Ich laufe 2 bis 3 mal die Woche, dehne wie ein Weltmeister und bin bis jetzt schmerzfrei. 

Yippiehhh! Die nächsten Ziele sind neue Laufschuhe (die aktuellen sind eigentlich etwas zu klein) und vielleicht wirklich mal wieder einen Wettkampf angehen. Nachdem ich 2012 dem Halbmarathon im September wegen eines grippalen Infekts verpasste und den 10km Lauf nach 2 von 4 Runden abbrach wegen der hohen Temperatur (wie sieht das denn aus, wenn Du im Ziel kollabierst … oder schlimmer noch: vor dem Ziel), war ich 2013 ganz zurückhaltend und hätte mich einfach gefreut, wenn ich regelmäßig meine Runden hätte rennen können.

Zumal ich hoffe, die angesammelten (nicht abtrainierten) Kilos wieder loszuwerden. Heute haben mir noch nicht mal die schicken Stiefel gepasst … und das lag nicht an den stahlharten Läuferwaden! Das sind derzeit eher Waden im Speckmantel. Was sag ich, alles im Speckmantel! Meine Nachbarin sprach mich vor kurzem an und meinte, die zusätzlichen Kilos stünden mir gut. 🙂 … Was soll das denn? Übergewicht steht keinem gut. Und ich war ja nun vorher auch nicht rappeldürr. 

In diesem Sinne: drückt mir die Daumen, dass es weiter so gut läuft! 🙂

Bild

 

das Böse hat einen Namen: Kiwi

Neues Jahr neues Glück … ähh ich ersetze das Wort Glück durch Allergie. Vor ein paar Tagen habe ich eine sehr saure Kiwi gegessen und hatte sofort Rhagaden und Schleimhautläsionen im Mund. Also aß ich das Ding nicht auf und schob es auf den miserablen Reifegrad des grünen Früchtchens. Heute also eine gelb-goldene-Reifegrad4von5-readytoeat-Kiwi. Zartsäuerlich, weich und schön süß … leider innerhalb von Sekunden reagierte meine Mundschleimhaut und sowohl die Zunge als auch der Gaumen fühlten sich an wie ein Flickenteppich. Toll!

Also in Zukunft keine Kiwis mehr!  Und das wo ich mir doch gerade vorgenommen hatte mehr Obst zu essen. Dass die Fruchtsäure der Orange die ich danach aß keine Freude bereitete muss ich wohl nicht erwähnen. :-/ Hoffentlich bleibt das meine einzige Lebensmittelallergie!

– dislike! –

Image