Urlaubsentspannung

Auch wenn ich nur kurz weg war (Bericht folgt) es war entspannend! Wie schön es ist sich treiben zu lassen. Keinerlei Verpflichtungen, keine Vorgaben, Machen was man will. Und wenn man den ganzen Tag lesen will – dann liest man! Urlaub ist die unbeschwerteste Zeit des Jahres.

Und dann kommst Du nach Hause, die alte Nebelkrähe aus dem ersten Stock plärrt morgens um 8:30 schon im Hausflur herum (warum können Menschen mit solchen Stimmen nicht taubstumm geboren werden?!), ab 8:45 zerreisst das Staubsaugergeräusch die Stille, der Mann der Nebelkrähe (Blockwartauszeichnung am Band erster Güte) scharwenzelt durch den Garten beschneidet Büsche und Hecken und späht dabei durchs Fenster. Herzlichen Glückwunsch! Zurück zum Alltagstrott! Und da sind sie wieder, die Geister die man im Urlaub so schön vergessen kann!

Welcome home!

Jetzt wird es doch endlich mal Zeit, die Wohnsituation zu überdenken. Vielleicht ein Aussiedlerhof (weit weg von Nachbarn) in Timbuktu oder anderswo am Arsch der Welt! Oder doch die die A(nton) K(onrad) 48-1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s